Archiv der Kategorie: News

Kein Aprilscherz!

Diese phantastischen Musikerinnen und Musiker kommen im Juli nach Föhr!

Es gibt noch Karten im:

  • Aqua Föhr (Wellenbad)

  • WDR-Gebäude am Hafen

  • Nieblum, Postrat 2

  • Utersum, Haus des Gastes, Klaf 2

und online siehe Direktlinks auf unserer Preistabelle!

 

Oh wie schade!

Das 19. Festival „Jazz goes Föhr – Eine Insel swingt“ ist Vergangenheit!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei all den wunderbaren Musikerinnen und

Musikern, dem fantastischen Publikum, den großzügigen Sponsoren, den

vielen fleißigen Helferinnen und Helfern und und und….

Wir haben zusammen ein großartiges Festival erlebt und sind noch ganz

überwältigt von den vielen positiven Rückmeldungen.

 

2017 soll es genauso weitergehen:

Das 20. Festival “ Jazz goes Föhr – Eine Insel swingt“ findet statt vom

23. Juli bis zum 28. Juli 2017

„Swingkiller“ am Freitag, 29. Juli um 20 Uhr im Kurgartensaal am Sandwall

swingkillerSwingkiller – mit dem Sound-of-Funk – schafft die Gratwanderung zwischen anspruchsvollem Songwriting und Jam-Band.

Julia Deryabina – Gesang, Holger Müller – Gitarre, Torben Kröger – Fender Rhodes, Keyboard, Sebastian Mrowinski – Bass, Thomas Hiller – Schlagzeug

Der sattelfeste Funk der erfahrenen und versierten Rhythmussektion dient als Groove Basis. Wah-Wah Gitarre und Rhodes bringen gewandt jazzig-harmonische Erweiterungen in den unschlagbaren Sound des Disco-Funk vergangener Jahre. Ermutigt von der Musik der 70er und des Acid-Jazz der 90er findet man im Swingkillersound ein breites Spektrum von musikalischen Einflüssen wieder, welches von Steely Dan bis Jamiroquai reicht.

Heraus kommt eine direkt ins Mark gehende Mischung aus Funk, Soul, Jazz und Pop.

 

Pressetext und -foto mit Genehmigung von Junction Bar. © liegen bei den Urhebern.

Das Robert Giegling Quintett am Donnerstag, 28. Juli um 20 Uhr im Kurgartensaal am Sandwall

Das Robert Giegling Quintett   

mit Rob Giegling – Trompete, Sandy Kühn – Saxofon, Christoph Heckeler –  Klavier, Joel Locher – Kontrabass und Felix Schrack – Schlagzeug

Rob

christophSandy Kuhnfelix schrackjoel

 

Robert Giegling (geboren 1983) begann mit 7 Jahren mit dem Klavier, mit 8 Jahren kam die Trompete hinzu. Ab 2004 studierte er im Diplomstudiengang Jazztrompete an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, das er 2008 mit Bestnote abschloss. 2005 gewann Giegling mit dem Mannheim Jazz Orchestra den ersten Preis des Wettbewerbs deutscher Musikhochschulen in der Wertung Bigband. Er spielte im LandesJugendJazzOrchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Bernd Konrad und im Bujazzo unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Giegling ist zweifacher Bundespreisträger bei Jugend musiziert und erhielt 2001 den Otto-Rombach-Preis für Neue Musik.
2010 erschien das Debütalbum „Tafelrunde“ (Neuklang Records) mit dem Robert Giegling Quintett, das zahlreiche positive Kritiken erhielt und von mehreren deutschen Radiostationen gespielt wurde. 2015 nahm die Band ihr zweites Album „Rough Songs“ (Unit Records) auf. Auf diesem Album, das von der Fachpresse sehr positiv aufgenommen wurde, wurde das Quintett mit Markus Ehrlich, Christoph Heckeler, Joel Locher und Daniel Mudrack um den amerikanischen Rapper Daniel Denmark, den Sousaphonisten und Tubisten Matthew Bookert und den Bassposaunisten Patrick Flassig erweitert . Neben seinem Quintett hat Giegling die Formation „Three Trumpets“ mit Martin Auer, Volker Deglmann, Gee Hye Lee, Joel Locher und Felix Schrack ins Leben gerufen und gemeinsam mit dem spanisch-mosambikanischen Sänger Simonal Bie und dem Stuttgarter Drummer Sam Brandt die HipHop-Band IIL FAT gegründet.

http://www.robertgiegling.de

http://www.felixschrack.de

http://www.alexanderkuhn.com

http://www.christophheckeler.de

http://www.facebook.com/Joel-Locher-Bass-148388618506348/info/